Elisabeth Germann, Oberbipp BE  Papierschnitt

Da steht es, am Boden neben anderen Leinwand-Bildern. Es zeigt eine geschwungene Feder. Rostig scheint sie und dennoch leicht, eben federleicht. Filigran ist sie gestaltet. Der Hintergrund ist lebhaft, voller Struktur. Daneben ein Baum, mächtig mit ausladenden Ästen, die sich bis in feinste Linien verzweigen ...

Die Künstlerin dieser faszinierenden Werke ist eine Frau, die vor Lebensfreude sprudelt und diese Kraft in ihre Bilder packt. Die Motive aus der Natur und dem Leben schneidet sie mit einer Silhouettenschere aus dickem Papier. Mit Farbe, Sand und kleinen Steinchen erhalten die Papierschnitte Struktur und werden schliesslich in einem ausgeklügelten Verfahren auf eine Leinwand geleimt. 

Lui Husistein, Schüpfheim LU 

Altes Eisen

Unser «Barry» ist kein echter Hund. An der Treppe wartend empfängt er unsere Besucher mit freundlichem Blick. Sein Körper ein ausgedienter Metallsitz, der Kopf aus einem Passevite mit Stiel-Schrauben-Augen, dazu eine Schnauze mit Schnauzhaaren, …

 

Durch das Trennen, Schweissen, Bohren, Hämmern bekommt kaltes, starres Eisen wieder Wärme. Lui Husistein haucht ihm neues Leben ein. Aus Werkzeugen, alten Maschinenteilen und weggeworfenem Eisen gestaltet er Figuren und Kunstobjekte. Manchmal auch kombiniert mit Glas. Das vom Rost befreite Eisen behandelt und lackiert der Künstler. Die liebevoll gestalteten Figuren sind voller Charme und Witz.